Bands

BETRAYERS OF BABYLON

Mit purer Energie, unglaublicher Spielfreude, Optimismus und einer Schippe Ironie zaubern die Betrayers of Babylon den Sonnenschein herbei. Ob über Dinge, denen wohl noch nie ein Lied gewidmet wurde, über Alltägliches, Absurdes und fast schon Philosophisches – die Texte haben immer eine Message, die sich nicht nur auf „Peace & Love“ beschrankt. Reggae mit einer Extraportion Power: tanzbar, sympathisch und lebhaft – die Betrayers of Babylon liefern den Soundtrack gegen die Melancholie hierzulande! Und das im wahrsten Wortsinn mit Pauken und Trompeten, mit Posaune, Keyboards und Gitarren, die sich zu druckvollen Reggae- und Ska-Sounds vereinen. Die Neusser Reggaeband wurde 2011 mit der Intention gegründet, deutschsprachigen Reggae weiterzuverbreiten. Den ersten Schritt in diese Richtung machten sie, als sie noch im Gründungsjahr den Rock & Pop Förderpreis der Stadt Neuss gewannen und sich somit die Veröffentlichung ihrer ersten EP „Bobaclat“ (2012) ermöglichten. Schon bald sprach sich der Name rum und sie spielten nicht nur in nahezu jeder Stadt in NRW, sondern auch in Hamburg, Thüringen und Sachsen. Auf verschiedenen Festivals, wie „Olgas Rock“, „Horst Festival“ und „Freefall Festival“ stellten sie unter Beweis, dass sich ihre Musik perfekt mit Sommer & Sonne mischen lässt.

 

SHIRLEY HOLMES

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der nicht langsam kann. Die Berliner zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste – nur 100% reine Energie. Made in Berlin. Das Trio macht Musik zum tanzen und atmet dabei Rock, Rock und Rock mit einer Prise knallhartem Pop. Man kann es auch Punk, Indie oder 90’s mit dem Gefühls-Trash von heute nennen – oder sich einfach Ideal, Kraftklub und L7 beim Schlammcatchen vorstellen. Wichtiger ist: man kann dabei nicht ruhig stehen bleiben.

Mit ihrem „Komm-du-willst es-doch-auch“-Charme, tumultigen Battle-Gesangsparts in deutsch und englisch, smart-rotzigen Texten und jeder Menge Live-Action sorgen SHIRLEY HOLMES in den Clubs für jede Menge Schweiß auf den Gesichtern. Für eine Band, die quasi auf der Bühne geboren wurde, stellt sich allerdings früher oder später die Frage: Können wir das ganze Spektakel auch im Studio adäquat abbrennen, ey? Nach Zusammenarbeiten mit Thommy Hein (Q.O.T.S.A., Extrabreit, K.I.Z) und Werner Krumme (Jennifer Rostock) schaffte es letztendlich wieder Thies Neu (Abay, Pictures, Guts Pie Earshot) SHIRLEY HOLMES zu suggerieren, dass sich in seinem Neuköllner Studio irgendwo ein Publikum versteckt hielt. Anders ist diese kongeniale Umsetzung von SHIRLEY HOLMES berüchtigter Live-Energie kaum zu erklären. „Schnelle Nummern“ heißt das neue Werk des Trios – der Albumtitel steht für sich. Auch Jens Güttes (Käptn Peng, Ofrin) konnte für die neue Scheibe der Shirleys gewonnen werden, dazu gibt es zwei Gastmixe von Matt Korr, der sonst mit Tiamat die Hallen füllt. „The one and only quing of Berlin“, Sookee, featured einen Song des Albums und einen astreinen Dance-Remix steuert Steve Machine, Kreuzberger Punkrock-Urgestein, der Platte bei. Im April/Mai sind SHIRLEY HOLMES auf Record Release Tour.

 

RAFIKI

Die Band RAFIKI steht für deutschsprachigen Skapunk! Eingängige Bläserthemen ergänzen sich perfekt mit kraftvollem Punkrock, schnellen Offbeats und groovigen Reggae-Parts. Zusammen mit dem melodischen Gesang entsteht ein unverkennbarer Sound, der sofort ins Ohr geht. Bereits seit 13 Jahren sorgen die sympathischen fünf Jungs aus Unterfranken für Sommer, Sonne, Spaß und Skapunk! Dieses positive Lebensgefühl überträgt sich vor allem live sofort auf den Hörer. Egal ob beim Clubkonzert oder auf der Festivalbühne – bei RAFIKI wird exzessiv abgefeiert! Eine gehörige Portion Spielfreude, viel Witz und ordentlich Power zeichnen die Band auf der Bühne aus. Gemeinsame Konzerte mit bekannten Größen wie Rantanplan, The Toasters, Jennifer Rostock, Terrorgruppe, The Subways, Rage, uvm. zeugen von ihrer Livequalität. Alles begann im Jahre 2002 als sich fünf pubertierende Teenager dazu entschlossen, zusammen eine Band zu gründen. Aus dem anfänglichen Spaßprojekt wurde nach und nach ein noch größeres Spaßprojekt! Auftritte in ganz Deutschland, Label- und Bookingdeals folgten. Mit der mittlerweile fünften Platte „Egoist“ setzen die fünf Freunde ihren Weg fort.

 

PC HERMAN & THE DESTROYERS

PC HERMAN & THE DESTROYERS – vier Freunde die schon in den unterschiedlichsten Formationen zusammengespielt haben, geben beim diesjährigen Immecke Festival ihr Debut. PC HERMAN & THE DESTROYERS sind: PC Herman an den Vocals, Hank Shame hinter der Schießbude, Joe Funk am Bass und Frank The Tank an der Stromgitarre. Die Jungs rocken wie AC/DC, soulen wie Sly Stone und bluesen wie ZZ Top zu ihren besten Zeiten. Immecke-Erfahrungen haben die Vier in den letzten Jahrzehnten genug gesammelt. So spielten sie teilweise mit Bands wie: Pornflakes, Rigbys, Mystics, Sugar Cane, HansMayerKeule, Julie Thompson, Speedball Meets Frank The Tank und nicht zuletzt mit den Immecke Allstars. Man darf also gespannt sein was die Jungs mitzusammen über 100 Jahren Bühnenerfahrung auf die Bretter des Sägewerks zaubern.

 

Allstars Schottland-2015_031

IMMECKE ALLSTARS

Wenn sogenannte Hipster begeistert von „Retro“ oder „Retrosound“ sprechen, dann meinen sie das herrlich fette Klangvolumen von Röhrenverstärkern und knackigem Groove durch Bass und Schlagzeug. So gesehen waren die IMMECKE ALLSTARS schon immer „retro“. Sie haben ihren Sound nur nie so bezeichnet. Im Grunde sind sie ja selbst „retro“, die alten Säcke, die ihre Finger nicht von ihren Instrumenten lassen können. Mit Herz und Seele Rock’n’Roller eben und das hört man ihren Coverversionen der großen Rocklegenden an, die eben nicht nachgespielt klingen, sondern auf eigenartige Weise neu entstehen und das wiedergeben, was „covern“ eigentlich bedeutet: interpretieren. Und so dürfen sich die Immecke-Fans auch in diesem Jahr wieder auf Rockklassiker abseits des Mainstreams freuen, gespielt von sechs alten aber immer noch sehr lebendigen Hasen, die sicherlich auch wieder Unterstützung von einigen Musikerfreunden aus Deutschland und Schottland bekommen.

 

WTF BOOM

WTF BOOM das ist eine Abkürzung für WHAT THE FUCK BOOOOM und heißt so viel wie: WOW die sind echt geil! Energetischer Party-Punk aus der Ruhrgebietsperle Oberhausen. WTF BOOM – der sexy Dreier mit Rockröhre Albi, dem bescheidenen Gitarristen Schütze und Ausnahmedrummer Max, während Chris am Bass zuhaut. Die Jungs kamen Anfang 2012 zusammen, um vor dem prophezeiten Weltuntergang im selben Jahr noch einmal richtig zu rocken. Als die Katastrophe dann doch ausblieb, dachten sich die Oberhausener: „Dann lass mal weiter machen.“ Und das hat sich definitiv gelohnt. 2014 erschien ihre erste EP mit dem Titel „Insane“. Mit einem Sound, irgendwo zu verorten zwischen Pop-Punk, Alternative, klassischem Pop und Metal, begeisterten WTF BOOM landesweit bei vielen Gigs. Auch die Jury des I-Rock e.V. war beim EUROGIG-Bandcontest 2016 angetan von WTF BOOM und lud sie zum Immecke-Festival ein.

 


DIE RESTLICHEN BANDS FOLGEN IN KÜRZE!!!